Innovation und Entwicklungen aus der F&E-Abteilung von Tosca

In November, Tosca acquired Polymer Logistics and with it gained access to their R&D department and the creative way Polymer has created custom solutions for their customers for years.  The R&D department at Polymer has generated hundreds of solutions for customers all around the world in many supply chains. This team is one of the reasons that Polymer has been so well regarded for its commitment to customer service and truly seeking out the best way to serve customers.

Der F&E-Prozess

Die F&E-Abteilung sowohl für neue Lösungen als auch die Verbesserung bestehender Produkte aus unserem breiten Angebot an Containern, Paletten, Verladern oder Behältern verantwortlich. Das Team ist immer auf der Suche nach Neuerungen und Optimierungen, die die Effizienz der Lieferkette verbessern. Von ihrem Sitz in Israel aus arbeiten die Entwickler weltweit an mehr als 50 Projekten pro Jahr. Obwohl das Team aus Designern und Entwicklern besteht, wird der Prozess ganzheitlich angegangen und jedes Mitglied bringt spezifische Erkenntnisse in jeder Phase des Prozesses mit ein. Manchmal sind es die kleinen Modifikationen, die einen großen Unterschied machen können, indem z. B. die Größe hier oder eine stabilisierende Rille dort verändert wird. Manchmal ist es ein völlig neues Produkt, das im Laufe vieler Monate und Umgestaltungen sorgfältig entwickelt wird. Sie arbeiten mit dem Ziel, ein Produkt zu verbessern oder ein neues zu erschaffen, um die Gesamteffizienz, Haltbarkeit und Nachhaltigkeit einer Marke zu fördern.

Dieser Prozess besteht zumeist aus vier Teilen:

Die Einführungsphase

Der F&E-Prozess beginnt mit einer Idee eines Tosca-Teammitglieds, das die Bedürfnisse des Marktes erkannt hat, oder ein Kunde  kommt mit einer speziellen Herausforderung zu uns. Dies führt zu gründlichen Design- und Gestaltungsgesprächen mit dem Kunden. Vor Corona sind unsere Entwickler für das Ausarbeiten der Anforderungen dorthin gereist, wo die Produkte am häufigsten verwendet werden. Eingehende Gespräche mit den Mitarbeitern vor Ort, die die Produkte jeden Tag verwenden, sind für das Aufdecken von effizienzsteigernden Potenzialen fundamental.

Die Ideenfindungsphase

Für die meisten Mitglieder des F&E-Teams ist die Ideenfindungsphase ihre Lieblingsphase. Hier befasst sich das Team mit dem Problem und arbeitet daran, eine Lösung zu finden. Skizzen, Meetings und kreatives Kopfzerbrechen sind ein notwendiger Bestandteil dieses Prozesses, wobei das Kundenproblem immer im Fokus der Betrachtungen steht. Am Ende dieses Prozesses entsteht eine ausgearbeitete Idee, eine detaillierte Skizze und die Genugtuung, ein Problem gelöst zu haben, das noch nie zuvor gelöst wurde.

Die Genehmigungsphase

Nach der Konzepterstellung wird es dem Kunden zur Genehmigung vorgelegt. Kommt es hier doch noch zu Änderungswünschen oder tauchen Schwierigkeiten bei der Umsetzung auf, die zuvor nicht bekannt waren, geht das Team zurück ans Zeichenbrett und überarbeitet seinen Vorschlag. Dieses Hin und Her kann mehrere Durchläufe in Anspruch nehmen. Aber erst wenn alle zufrieden sind, wird ein Entwurf genehmigt und das Team kann mit der Umsetzung eines Prototyps beginnen.

Die Produktionsphase

Hat das F&E-Team einen Prototyp erstellt, planen wir die für die Produktion erforderlichen Werkzeuge und Vorrichtungen. Wurde der Prototyp ordnungsgemäß am Markt getestet und hat der Kunde zugestimmt, werden eine Form und die Maschinen für die Produktion gebaut.

Wenn alles fertig ist, macht sich das Produktionsteam, das am selben Standort in Israel arbeitet, an die Arbeit, um die neuen Produkte herzustellen. Die Maschinen laufen dann rund um die Uhr, damit Tosca die neue Produktion seinen Kunden so schnell wie möglich zur Verfügung stellen kann.

Ein echtes Beispiel für Teamwork und Innovation

Vor kurzem hat das F&E-Team von Tosca ein großes Entwicklungsprojekt mit einem Einzelhändler abgeschlossen, der Holzpaletten in seinen Lagern verwendete. Das Unternehmen setzte Gabelstapler ein, um die schweren Holzpaletten anzuheben, was den Betrieb erheblich verlangsamte. Da Polymer bereits eine Kunststoffpalette namens CleanPal entwickelt hatte, schickte die F&E-Abteilung dem Unternehmen Paletten für ein Pilotprojekt. Da die Kunststoffpaletten nur halb so viel wiegen wie die Holzpaletten, konnten die Mitarbeiter sie selbst heben, sodass der Einsatz von Gabelstaplern überflüssig wurde. Dem Unternehmen fiel die Entscheidung für Kunststoffpaletten damit leicht. Die neuen Kunststoffpaletten reduzierten dabei auch die Schäden am Logistik-Fuhrpark. Gebrochene Holzpaletten führten immer wieder zu herumliegenden Nägeln, die wiederum Reifenschäden in Höhe von rund 80.000 € pro Jahr und hohen Reparaturaufwand verursachten.

Dieser Pilotversuch deckte jedoch ein neues Problem auf: Die Kunststoffpaletten hatten keine Griffe und waren in dieser Verwendung trotz des geringeren Gewichts umständlich zu heben. Sofort wurde das F&E-Team mit einbezogen, um ein neues Design mit Griffen zu erstellen. Sie berieten sich mit dem Managementteam, besuchten den Standort und sprachen mit den Mitarbeitern, die sich an die Verwendung der Paletten gewöhnt hatten. Das Team erstellte mehrere Entwürfe, bis man sich schließlich auf eine Palette einigte, die leicht zu halten und schnell stapelbar ist und somit die Betriebseffizienz insgesamt verbesserte.

Die Entwicklung neuer Produkte ist nicht die einzige Verantwortung des F&E-Teams. Es arbeitet auch konsequent daran, die Nachhaltigkeit von Tosca zu verbessern. Dank des Teams lässt sich das Material unserer Behälter wiederverwenden, um neue Behälter zu erstellen. Jeder neue Behälter, der unser Werk in Israel verlässt, besteht zu 30 % aus recyceltem Material. Diese Praxis ist für unsere Bilanz ebenso gut wie für die Umwelt.

Viele Tosca-Kunden waren bisher an eine begrenzte Auswahl an Lösungen gewöhnt und gingen davon aus, dass sie bei der Vertragsunterzeichnung relativ wenig Spielraum haben, um die Behälter, die in ihrer Lieferkette verwendet werden, anpassen und ändern zu können. Dank der Übernahme von Polymer und der damit verbundenen innovativen F&E-Abteilung sind jetzt Anpassungen und markenspezifische Verbesserungen möglich, und wir können nun mit den Kunden noch intensiver zusammenarbeiten, um Lösungen für ihre spezifischen Herausforderungen zu finden. Für uns ist dies eine monumentale Entwicklung in unserem Geschäft und verschafft uns und unseren Kunden einen enormen Wettbewerbsvorteil.

Wenn Sie mehr über unsere F&E-Abteilung erfahren möchten und darüber, wie sie Ihnen dabei helfen kann, kundenspezifische Lösungen für Ihre Lieferkette zu entwickeln, kontaktieren Sie noch heute unser Vertriebsteam.

Share:

Sprechen Sie mit einem Tosca-Vertreter.

Es ist keine leichte Entscheidung. Wir wissen, dass Sie Fragen haben - und wir haben Antworten, die auf nachgewiesenen Ergebnissen beruhen.

s